adad95 - PraxPlan - ADTax - Forum - Ridler Datentechnik - Adad95-Installation: Client zu Workstation ändern
adad95 - PraxPlan - ADTax - Forum - Ridler Datentechnik
adad95 - PraxPlan - ADTax - Forum - Ridler Datentechnik
Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Sprache wählen
Passwort speichern
 Alle Foren
 adad95 - Praxisverwaltung
 adad95 Forum - Kundenfragen - Lösungen
 Adad95-Installation: Client zu Workstation ändern
 Neues Thema  Auf Thema antworten
 Drucken
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

herrmanj

Germany
593 Beiträge

Gesendet am: - 03/10/2020 :  07:37:10  Profil ansehen  E-Mail an den Autor  Besuche herrmanj's Homepage  Antwort mit Zitat
Ich erarbeite gerade einen Notfallplan dafür, dass mein PC in der Praxis an der Rezeption mal aussteigt. Er dient gleichzeitig als Server für unsere adad95-Sql-Datenbank. Ja wir machen alle 2 h ein Backup und sichern dies adhoc in eine deutsche Cloud! Ich weiß auch, dass es Server gibt, aber uns reicht das so!

Plan ist bei Ausstieg des Server-PC kurzerhand einen der im System vorhandenen Client-PC vorübergehend (bis Server-PC repariert oder ersetzt wurde) mit dem frisch aufgespielten Backup als Workstation zu betreiben.

Nun meine Fragen. Antworten der RD-Entwicklung und von mechanicus wären auf jeden Fall schon mal interessant. Reicht es, dass ich dazu die IP-Adresse unter "adad95/Service/SQL - Server Anmeldung" von der des ehemaligen Servers auf die der Workstation ändere? Dann greift quasi der Client auf sich als Server zu. Ist das dann eine echte Workstation oder gibt es noch mehr Unterschiede zwischen der einer Adad95-Installation als Client und Workstation?

Zusätzliche akademische Frage: Einen Client zum Server zu machen geht in adad95 wahrscheinlich nur über eine Neuinstallation, oder?

Geändert durch - herrmanj am 03/10/2020 07:51:29

mechanicus

Germany
1462 Beiträge

Gesendet am: - 03/10/2020 :  19:53:33  Profil ansehen  E-Mail an den Autor  Besuche mechanicus's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
herrmanj:    (...) Einen Client zum Server zu machen geht in adad95 wahrscheinlich nur über eine Neuinstallation, oder?
Du miusst natürlich die MS-SQL installieren, dort die Datensicherung einspielen und dann bein ehemaligen Client unter
Service -> SQL-Server Anmeldung die "Rechnername/IP-Nummer" auf localhost setzen.

Bist Du denn hardwaremäßig auf einen pysikalischen adad-Server bzw. adad-Client im Empfang angewiesen.
Mit VM's könntest Du Dich entspannt zurücklehnen und alles läuft automatisch.

Geändert durch - mechanicus am 04/10/2020 12:10:06
Zum Anfang der Seite

herrmanj

Germany
593 Beiträge

Gesendet am: - 04/10/2020 :  07:28:13  Profil ansehen  E-Mail an den Autor  Besuche herrmanj's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Bist Du denn hardwaremäßig auf einen pysikalischen adad-Server bzw. adad-Client im Empfang angewiesen.
Mit VM's könntest Du Dich entspannt zurücklehnen und alles läuft automatisch.


Danke für Deine Antwort. Den Teil verstehe ich nicht. Wo läuft denn dann die VM?

Geändert durch - herrmanj am 04/10/2020 08:51:55
Zum Anfang der Seite

mechanicus

Germany
1462 Beiträge

Gesendet am: - 04/10/2020 :  12:51:15  Profil ansehen  E-Mail an den Autor  Besuche mechanicus's Homepage  Antwort mit Zitat
Die vm's (virtual machines) laufen hier auf einem Linuxserver mittels KVM.
Mit einem weiteren (Hardware) Server kannst Du dann einen Spiegelserver einrichten und ein Hochverfügbarkeitssystem baueen. Den Desktop der W10-vm's kannst Du mittels virt-viewer auf einen Linux Empfangsrechner holen.

Hardwareausfall im Empfang ist problemlos, Du stellst dann irgend einen anderen PC (Betriebssystem egal) da hin und startest den Viewer.
Hardwareausfall auf einem Server ist bei RAID-System und redundanten Netzteilen schon schwerer vorstellbar. Da der Server in einem abgeschlossenen Raum steht, kann auch nicht jeder da dran. Wenn doch was ausfällt, übernimmt der zweite Server unterbrechungsfrei den Betrieb.

Die komplette Technologie ist in den Mainstream-Distributionen von Linux enthalten. Eine gut ausgereifte fertige Lösung bietet Proxmox.

Microsoft hat die VM-Technologie auch, ich kenne mich damit aber nicht aus und bei meinem Bruder läuft das nicht so skalierbar und zuverlässig.

Edit: Ich habe keine Hochverfügbarkeitslösung mit Spiegelserver, weil ein einzelner Server schon gut gegen Hardwareausfall mit mehreren redundanten Platten (hier NVMe ;-)) im RAID5 und redundanten Netzteilen abzusichern ist. Seit über 20 Jahren keinen Serverausfall, aber mehrere kaputte Platten und Netzteile.

Geändert durch - mechanicus am 04/10/2020 13:00:50
Zum Anfang der Seite

herrmanj

Germany
593 Beiträge

Gesendet am: - 04/10/2020 :  13:15:59  Profil ansehen  E-Mail an den Autor  Besuche herrmanj's Homepage  Antwort mit Zitat
Danke. Möchte wie eingangs erwähnt keinen Server, da höhere Kosten. Ich habe annähernd die gleiche Sicherheit und nicht mehr Arbeit. Max. Datenverlust 2 Stunden. Rezepte, Patienten, Ärzte sind kein Problem und werden einfach wieder neu angelegt. Termine sind halt weg von 2 h. Wenn ich die Terminzettel parallel zum Ausdruck als PDF gespeichert bekomme, dann auch nicht.

Geändert durch - herrmanj am 04/10/2020 13:17:13
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Auf Thema antworten
 Drucken
Springe zu:
adad95 - PraxPlan - ADTax - Forum - Ridler Datentechnik © Ridler Datentechnik Zum Anfang der Seite
 Image Forums 2001 Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.06